Mutec iCLOCK

click to enlarge

iCLOCK ist darauf ausgelegt, die höchstmögliche Ausfallsicherheit für alle generierten Ausgangssignale zu bieten, was für den Einsatz in Rundfunk- und Fernehstudios sowie in zentralen Taktverteilungssystemen von besonderer Wichtigkeit ist.
Der Anwender bestimmt Vorrangig die Taktraten und – Formate, die störungsfrei an den Ausgängen zur Verfügung stehen sollen – unabhängig der eingehenden Taktreferenzen. Einschränkungen hinsichtlich definierter Kombinationen von Ein- und Ausgangstaktsignalen existieren für iCLOCK nicht.
Mit Hilfe DDS-basierender Frequenzgenerierung in Kombination neuester DSP - Filtertechnologie und einer extrem jitter-armen Taktbasis von < 1ps (RMS), eleminiert iCLOCK vollständig jegliches Jittern der Eingangssignale. Daraus resultiert ein Höchstmaß an Jitter-Freiheit für alle Ausgangssignale. Dieses garantiert die zuverlässige Synchronisierung der angeschlossenen Geräte und steigert die klanglichen Eigenschaften von AD-/DA-Wandlern um ein Vielfaches!

Synchronisierbare Taktreferenzen:

- PAL- + NTSC-Video
- Word Clock + Word Clock x 256 (sog. Super Clock für ProTools™-Systeme)
- DSD64-, DSD128- + DXD
- AES/EBU3+11
- AES/EBUid3+11
- S/PDIF
- GPS
- Telekom
- DCF77
- Interner Oszillator
- Weitere Formate optional

Generierbare Ausgangstaktsignale:

- PAL- + NTSC-Black + Burst oder -Composite-Video-Sync
- Word Clock
- Word Clock x 256 (sog. Super Clock für ProTools™-Systeme)
- DSD64-, DSD128- + DXD-Taktraten
- Film- und Video-Frame-Taktraten
- AES/EBU11
- S/PDIF
- Weitere Formate optional


Features:

- Synchronisierbarer, digitaler Audiotakt- Takt-Synthesizer mit integrierten PAL-/NTSC-Composite-Video-Sync-, AES/EBU- und S/PDIF-Referenzgeneratoren
- Hochgenaue, interne Referenztakterzeugung mit < 0,1ppm Abgleichgenauigkeit
- Jitter-arme Taktbasis mit < 1ps (RMS).
- Vollständige Jitter-Entkopplung der Ausgangssignale durch DDS-basierende Frequenzgenerierung.
- Synchronisierung und Generierung von 36 Word-Clock-Taktraten.
- Generierung von PAL-, NTSC- und Film-Frame-Taktraten.
- Synchronisation + Generierung aller AES/EBU- und S/PDIF-Taktraten bis 192,0kHz.
- DSD64-, DSD128- und DXD-Taktraten standardmäßig synchronisier- und generierbar.
-Drop-Out-Kompensation der eingehenden Referenztakte.
- Simultane Generierung unterschiedlichster Ausgangstaktraten, auch 44,1kHz und 48,0kHz .
- Digital-Varispeed bis zu ±20%, verfügbar bei interner und externer Synchronisation.
- Generierung aller Pull-Up- und Pull-Down-Faktoren für Film-Video-Audio-Transfers.
- Programmierung zusätzlicher Taktraten zwischen 1,0Hz und 25,0MHz. (optional).
- Programmierung zusätzlicher Lock-Bereiche zwischen 1,0kHz und 30,0MHz. (optional).
- Soft- und Hardware-Erweiterbarkeit + Rekalibrierbarkeit.

Anschlüsse:

- 2 x Multifunctional BNC inputs
- 1 x AES/EBU input
- 8 x Word Clock outs
- 4 x PAL/NTSC video outs
- 4 x AES/EBU outs
- 2 x S/PDIF coaxial outs

Applikationen:

- A/V-Synchronisation
- Jitter-Unterdrückung in Taktsignalen
- Zentrale + redundante A/V-Taktverteilung
-Konvertierung zwischen NTSC, PAL, Word Clock, DSD, DXD, AES/EBU, AES/EBUid, S/PDIF, GPS, DCF77 und optionalen Formaten
- Synchronisation von Filmprojektoren, Pilot-Tone-Resolvern und Timecode-Generatoren
- Film-Video-Audio-Transfers
-Verkoppelung von PAL- und NTSC basierenden Systemen

Erweiterungen:

- P/NVSG-02 2. synchronisierbarer PAL-/NTSC-Video-Sync-Generator
- iC-ALARM Alarm-Interface
- iC-WCO4 4 x Word-Clock-Ausgangserweiterung