Chandler GAV19T

click to enlarge

...ist ein 19 Watt Vollröhren-Gitarrenverstärker in der Tradition britischer Vintage-Klassiker von Selmer, Watkins, Marshall und Vox.

Das Bedienfeld des GAV19T unterscheidet sich deutlich von dem klassischer Amps. So können über die Bedienelemente das Bias der Gain-Stufe verändert und auf diese Weise unterschiedliche Charakteristika erzielt werden. Über den Intensity-Schalter lassen sich zudem Sustain und Grit hinzufügen. Die Drive-Regler arbeiten ausschließlich in der Endstufe und sorgen für eine Übersteuerung, die alles andere als matt oder matschig klingt. Die Klangregelung orientiert sich am Baxandall-Prinzip. Sie arbeitet wie ein Treble-Booster und kann zum Hinzufügen von mehr Sustain und Präsenz verwendet werden.

Klanglich steht dieser Amp in der Tradition vieler Produkte von Chandler Limited – und liefert einen fetten Vintage-Sound!

Bias:

Bias beeinflusst lediglich die Vorspannung der Vorstufenröhre, wodurch der Grundklang unabhängig von der Endstufe flexibel variiert werden kann. Abhängig davon, ob die Röhre „heißer“ oder „kälter“ angefahren wird, verändern sich die Ansprache sowie Sustain und Frequenzgang. In Position #1 ist die Vorspannung etwas zu hoch eingestellt, Position #2 entspricht dem Bias eines Marshall-Amps, Position #3 orientiert sich an einem Selmer, während die Positionen #4 und #5 eine niedrige Vorspannung verwenden und dem Verstärker mehr Sustain sowie Charakter verleihen.

Tone-Regler:
Die Klangregelung des 19T arbeitet mit Baxandall-Filtern und einer ECC803 Röhre. Das Baxandall-Prinzip wurde gewählt, da es den natürlichen Sound des Verstärkers am wenigsten verändert. Diese Sektion arbeitet ähnlich wie ein Treble-Booster. Der Boost ist bemerkenswert und der Wirkungsbereich ist beträchtlich. Die Sektion kann eingesetzt werden, um den Amp dezent zu übersteuern und den Klang sanft zu färben.

Drive:
Die Drive-Sektion des GAV besteht aus einer Boost- oder Overdrive-Schaltung, die ausschließlich auf die Endstufe des Verstärkers wirkt. Bekanntlich sorgt eine Übersteuerung der Endstufe für eine sehr ansprechende Verzerrung. Aus diesem Grund verzichtet der GAV19T auf das Hinzufügen von Distortion und Preamp-Gain. Die Übersteuerung wird stattdessen ausschließlich über die Endstufe realisiert. Die Drive-Sektion verfügt über zwei Bedienelemente: Regler #1 (Boost) für das Verstärkungsmaß und Regler #2 (Tone) für den Klangcharakter der Boost-Schaltung. Dabei kann zwischen vier Klangoptionen und Bypass gewählt werden.

Folgende Klangoptionen stehen zur Auswahl:
1) Treble Boost – Typische Funktionsweise eines Treble-Boosters.
2) Full Range – Boost über das gesamte Frequenzspektrum mit herausgefilterten
Tiefbass-Anteilen.
3) Aggressive – Übersteuerung eines weiten Frequenzbereiches mit einer Betonung in den oberen Mitten.
4) Mids – Übersteuerung der gesamten Schaltung mit einer Betonung in den unteren Mitten.

Tone – Normal oder Intense:
Über diesen Schalter lässt sich der Abgleich der Gegentakt-Schaltung in der Endstufe geringfügig verändern. Dadurch werden die unteren Mitten etwas abgesenkt und der Sound wird durch das Hinzufügen von etwas „Grit“ und „Attack“ aggressive



Features:

- Vollröhren-Gitarrenverstärker
- Endstufenbasierte Verzerrung
- Leistung: 19 W
- Handgefertigt in USA
- Variable Drive-Sektion
- 2-Band Baxandall Tone-Regler



Technische Daten:

- Kanäle: 1 (Eingänge High/Normal)
- Schaltungsdesign: Vollröhrenverstärker – class A (Kathodenschaltung), handgefertigt
- Leistung - 19 W
- Gewicht (verpackt) – ca. 12 kg
- Abmessungen (verpackt) – ca. 79 x 36 x 36 cm